Spielbericht

Am Sonntagabend trafen die Oilers in der Eishalle Dübendorf zum ersten Mal auf den HC Schwingklub, ein Gegner über den im Vorfeld mit gehörigem Respekt gesprochen wurde und nach dem blamablen Auftritt unter der Woche in Effretikon war man gespannt was der Abend bringen würde. Die Oilers durften Liam und Mezzani (ja Mezzani gibt es noch) zurück im Kader begrüssen und traten ansonsten mit der beinahe gleichen Aufstellung wie im vorherigen Spiel an (ausser dem verletzten Stadtmann und der vergesslichen Lea 🙂 ).

Das Spiel begann mit flotten Tempo, aber im Gegensatz zur vorherigen Partie waren die Oilers bereit das angeschlagene Tempo mitzugehen und vollen Einsatz abzuliefern, trotzdem musste sich Egloff #30 schon bald geschlagen geben. Die Oilers liessen sich allerdings durch den Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und konnten ihrerseits einige gute Angriffe lancieren, vorerst jedoch ohne Erfolg. Es war ein hochstehendes Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten, aber die starken Goalies verhinderten weitere Treffer. Schlussendlich gelang es Dossenbach #16 mit einem satten Slapshot aus der zweiten Reihe den Bann zu brechen.

Der Ausgleich beflügelte die Gäste die fortan immer wieder gefährlich vor das gegnerische gelangten, aber ebenso fahrlässig mit ihren Chancen umgingen, der 2:1 Führungstreffer durch L. Kratzer #17 war allerdings ein dürftiger Lohn für die gezeigt Leistung. So kam es wie so oft, wer Vorne die Tore nicht erzielt kriegt sie Hinten eingeschenkt, zwei individuelle Konzentrationsfehlern wurden gnadenlos ausgenützt und so ging es trotz einem leichten Chancenplus mit einem 2:3 Rückstand in die Pause.

Nach der Pause ging das Spiel in gleichem Stil weiter, die Oilers erspielten sich viele Chancen, verzweifelten aber mit zunehmder Spieldauer am Torwart des Schwingklubs, der alleine durch seine Postur einen grossen Teil des Tores hervorragend abdeckte, aber steter Tropfen höhlt den Stein, es war erneut L. Kratzer #17 der mit einem schönen Konter in Unterzahl den Ausgleich erzielen konnte. Zwar konnten die Gäste erneut ein Tor vorlegen, aber die Oilers waren an diesem Abend nicht unterzukriegen. Sieber #12 mit einem herrlichen Rush über die rechte Seite erzielte den erneuten Ausgleich und kurze Zeit später schoss der unermüdliche O. Hügli #20 den erstmaligen Führungstreffer. Trotz heftiger Reaktion des HC Schwingklubs gelang es den Oilers den Sieg relativ souverän über die Zeit zu schaukeln.

Leider wurde in der Schlussphase O. Hügli #20 noch unnötigerweise hart angegangen, was kurzfristig zu hochkochenden Emotionen führte, zum Glück beruhigten sich die Gemüter nach Spielende aber schnell wieder.

Somit gelang den Oilers die perfekte Reaktion zum verknorzten Mittwoch-Spiel auf eindrückliche Art und Weise. Man darf gespannt sein welches Gesicht die Mannschaft am nächsten Samstag präsentieren wird.

Highlight: Liam’s Shorthander
Lowlight: Foul an Oli

Eisfeld

Kunsteisbahn Dübendorf
Hermikonstrasse 68, 8600 Dübendorf, Schweiz

EHC Schwingklub

Position Goals Assists Strafminuten Tore erhalten
 0000

MB-Oilers

# Spieler Position Goals Assists Strafminuten Tore erhalten
5Fausto ChiapuzziSturm0100
8Mischa KratzerSturm0000
12Stephan SieberVerteidigung1100
16Daniel DossenbachVerteidigung1120
17Liam KratzerSturm2000
19Lucien BoulangerSturm0000
20Olivier HügliSturm1000
22Marco MezzaniSturm0120
26Daniel DürstSturm1100
30Patrick EgloffTorhüter0004
44Pascal EgloffVerteidigung0100
81Steve GfellerVerteidigung0140
97Orlando GilVerteidigung0000
 Total 6784