Spielbericht

17 Tore standen auf dem Scoreboard nachdem um 23:15 der letzte Pfiff ertönte. Doch alles schön der Reihe nach.

Die Ausgangslage war identisch wie vor 14 Tagen. Selber Gegner, sowie selbe Eisbahn und Anspielzeit.

Die kurzfristige Absage von 2 der 10 angemeldeten Feldspielern, zwang die Verantwortlichen in der Garderobe über alle möglichen Kanäle verzweifelt nach Ersatz/Verstärkung zu suchen. Jegliche Bemühungen blieben leider erfolglos. Die letzte Chance doch noch Ersatz zu finden anerbot sich auf dem 2. Eisfeld der Sportanlage Erlen, wo der EHC Vogelsang sein wöchentliches Training absolvierte. Ralph (..Danke für dein Engagement..) liess sich die Gelegenheit nicht nehmen, tauschte sich kurz mit dem Coach aus und kurze Zeit später standen uns 2 Ergänzungsspieler des besagten Teams zur Verfügung. So konnte man zu Spielbeginn mit 2 kompletten Blöcken agieren.

Das Spiel verlief über die gesamte Spielzeit ausgeglichen, kein Team war jemals mit mehr als 2 Toren im Vorsprung. So liessen sich Yves, nach einem wunderschönen Solo über das ganze Spielfeld für das erste und zweite Tor und Thomas für das dritte Tor auf dem Scoreboard eintragen. Noch vor der Eisreinigung konnten die Oilers dank Lucien, das Spielgeschehen auf 4:4 ausgleichen. Kurze Zeit darauf durch Fausto im Powerplay (er wurde kurz zuvor unsanft von den Beinen geholt) und Marc unter Mithilfe des gegnerischen Torhüters aus unmöglichem Winkel sogar 4:6 in Führung gehen.Die Oilers konnten in der zweiten Spielhälfte nicht an die Leistung der ersten Hälfte anknüpfen. Lag es am Pausen-Tee oder der Linienumstellung im Sturm? Der Gegner konnte mit 3 Toren in Serie, eines davon in Überzahl auf 7:6 erhöhen. Man konnte sich trotzdem wieder fangen und das Spiel dank Lucien zum 7:7 ausgleichen. Das Spiel wurde intensiver, die Beine schwerer so nahmen auch die Strafen zu. Nachdem die Oilers eine 3 gegen 4 Unterzahl schadlos überstanden hatten, fiel kurz darauf doch noch das 8:7 für den Gegner. Dies konnte kurze Zeit später noch durch Dominic zum 8:8 korrigiert werden. Der letzte Treffer der Partie gehörte leider erneut dem Gegner. Die Oilers konnten trotz Einsatz aller noch verfügbaren Kräfte, das Spiel nicht mehr wenden, es endete 9:8.

Ein grosses Danke an Yves und Thomas für den spontanen Einsatz.

Last but not least, einmal mehr die starke Leistung unseres Torhüters Patrick. Vor allem im zweiten Abschnitt, hielt er die Oilers mit unzähligen Paraden bis zum Schluss im Spiel.

 

Nächstes Spiel gegen die Kapo ZH, bereits am Sonntag 28.11.2021 – 17:30 in der neuen Arena in Wallisellen. Wir sind gespannt!

Eisfeld

Sportanlage Erlen
Niederhaslistrasse 20, 8157 Dielsdorf, Schweiz

Workhouse Dogs

Position Goals Assists Strafminuten Tore erhalten
 9008

MB-Oilers

# Spieler Position Goals Assists Strafminuten Tore erhalten
00Ersatz OilerSturm4200
5Fausto ChiapuzziSturm1200
16Daniel DossenbachVerteidigung0040
23Ralph StadtmannSturm0200
24Roli GyrVerteidigung0020
72Marcel BachmannVerteidigung0120
90Marc GarnierSturm1000
19Lucien BoulangerSturm2100
30Patrick EgloffTorhüter0009
 Total 8889