Spielbericht

Trotz erstem Spiel im neuen Jahr standen am Samstag nur gerade neun Spieler auf dem Eis, inklusive der Verstärkung Julian. Herzlichen Dank an dieser Stelle. Doch auch der Gegner konnte für das Spiel nur sieben Spieler aufbieten. Vermutlich war dies auch der Grund, weshalb sie vier Viertel à 20 Minuten spielen wollten.

Ob es am ersten Spiel des Jahres lag, an den ungewohnten Vierteln oder vielleicht am Hochmut der Oilers dem Gegner überlegen zu sein, werden wir wohl nicht endgültig klären. Aber die ersten 20 Minuten im neuen Jahr waren leider alles andere als überzeugend. Ungenaue Pässe, schlechte Zuordnung und es fehlte oft auch der letzte Einsatz dem Gegner den Puck abzujagen. Und so kam es, dass wir noch nicht mal nach 20 Minuten 3:0 im Rückstand waren. In den letzten Minuten des zweiten Viertels kamen wir jedoch immer besser in Fahrt und eine der wenigen Chancen konnte Julian nach Zuspiel von Marc zum Anschlusstreffer abschliessen. So konnte und sollte es auch weiter gehen!

Im dritten Viertel nach der Eisreinigung, kam eine verwandelte MB-Oilers Mannschaft aus der Garderobe. Ab dem ersten Bully sah man eine konzentrierte, kämpferische Mannschaft, die es unbedingt besser machen wollte. Und es zum Glück auch konnte. Nun kamen die Pässe an, man sprintete den Pucks nach und lief sich frei und spielte direkt und schnörkellos. Innert nur 5 Minuten hatte man den Rückstand nicht nur wettgemacht sondern führte mit 3:4. Den Torreigen eröffnete Mischa (Assist Steve), Steve (Julian) und Marcel (Mischa).

Mag es an den nachlassenden Kräften des Gegners gelegen haben oder einfach, dass wir weiter unser Spiel spielten.  Letztlich spielte es keine Rolle, denn mit schöner Regelmässigkeit trafen die MB-Oilers ins gegnerische Netz. Vom Gegner kam immer weniger Gegenwehr und die Oilers blieben weiterhin aufsässig und fokussiert. So stand am Ende nach vier Vierteln und weiteren Toren von Marc (3:5, 3:6), Fausto (3:7) und Julian ein hochverdientes 3:8 auf der Anzeigetafel. Well done, Jungs!

Besonders zu erwähnen ist, dass es im ganzen Spiel nur eine einzige 2-Minunten Strafe gab und …nein es war nicht Steve. Ebenfalls well done!

Eisfeld

Eisbahn Wallisellen Winterworld
Zielackerstrasse 26, 8304 Wallisellen, Schweiz

The Hurricanes

Position Goals Assists Strafminuten Tore erhalten
 3028

MB-Oilers

# Spieler Position Goals Assists Strafminuten Tore erhalten
00Ersatz OilerSturm2100
5Fausto ChiapuzziSturm1100
8Mischa KratzerSturm1200
12Stephan SieberVerteidigung0000
24Roli GyrVerteidigung0000
30Patrick EgloffTorhüter0003
44Pascal EgloffVerteidigung0000
72Marcel BachmannSturm1000
81Steve GfellerVerteidigung1200
90Marc GarnierSturm2200
91Raphael RässSturm0000
 Total 8803