Spielbericht

Es ist wie verhext dieses Jahr, pünktlich zum Spielanpfiff traf Sturm Uwe auf der Eisbahn in Wallisellen ein, Sturmböen und starker Regen verunmöglichten den Anpfiff zu gewünschter Zeit, doch der Blick auf den Wetterradar liess auf eine Besserung hoffen, und so einigte man sich mit Gegner und Schiedsrichter den Spielbeginn zu verschieben. Tatsächlich wurde dann mit 45 minütiger Verspätung, aber bei trockenen Bedingungen die Partie lanciert. Nachdem zu Beginn der Woche noch rekordverdächtige 13 Oilers auf dem Matchblatt standen, waren es bei Anpfiff dann noch 9 verlorene Seelen inklusive Torhüter, wobei anzumerken ist, im Gegensatz zu anderen Gelegenheiten waren die teils kurzfristigen Absagen alle gut begründet – trotzdem war mit nur gerade 3 Auswechselspieler allen Beteiligten bewusst, dass es einen harten Abend geben wird.

Gegner waren die Hirslen Selection, ein bis dato unbekannter Rivale, und so war die Anfangsphase ein eher vorsichtiges Abtasten, das Heimteam musste natürlich die Kräfte auch ein wenig einteilen um einigermassen über die gesamte Spieldauer bestehen zu können. Zur Pause lagen die Oilers mit 3:2 in Führung, Lucien, Oli und Fausto konnten sich als Torschützen eintragen lassen, doch grundsätzlich die Mannschaften bewegten sich auf Augenhöhe. So war auch das Spiel äusserst ausgeglichen mit Chancen und Stangentreffern auf beiden Seiten. Pädi im Tor zeigte einige schöne Paraden und musste gleich mehrmals seine Nehmerqualitäten beweisen, vor allem bei einer zwar unabsichtlichen, aber heftigen Kollision gegen Ende des Spiels blieb den Beteiligten kurz der Atem stocken – nach kurzem Durchatmen ging es aber zum Glück weiter.

Die Gäste kamen dann besser aus der Kabine, und konnten innerhalb kürzester Zeit 2 Treffer erzielen, aber die Oilers liessen sich trotz schwindenden Kräften nicht unterkriegen und konnten sich ihrerseits zwei Tore gutschreiben lassen, eines davon herrlich herausgespielt im Powerplay. Schlussendlich setzte sich die Heimmannschaft in dieser zeitlich verkürzten Partie knapp mit 6:5 durch. Es gab zwar noch die Option das Spiel ohne Schiedsrichter zu verlängern, doch nach einigen kleineren Scharmützel, u.a. mit einem kurzzeitig sehr heissblütigen Fausto, entschied man sich das Risiko, ohne neutrale Spielleitung weiterzuspielen, nicht eingehen zu wollen.

Für nächsten Freitag ist noch ein grosser personeller Notstand vorhanden, Stand heute sind 5 Feldspieler und ein Goalie vorhanden !!! Bitte erkundigt euch bei Kollegen, so kann das Spiel nicht durchgeführt werden.

 

Tore: 1:1 Boulanger (Gfeller), 2:2 O. Hügli, Boulanger, Kratzer), 3:2 Chiapuzzi, 4:4, O. Hügli (Kratzer, Boulanger), 5:5 Boulanger (Mezzani), 6:5 Boulanger (O. Hügli)
Strafen: 1×2 Chiapuzzi, Egloff

 

Nächstes Spiel: Freitag 15.2.2019, 20:45 in Effretikon (Hurricanes)

Eisfeld

Eisbahn Wallisellen Winterworld
Zielackerstrasse 26, 8304 Wallisellen, Schweiz

MB-Oilers

# Spieler Position Goals Assists Strafminuten Tore erhalten
5Fausto ChiapuzziSturm1020
8Mischa KratzerSturm0200
19Lucien BoulangerSturm3200
20Olivier HügliSturm2100
22Marco MezzaniVerteidigung0100
30Patrick EgloffTorhüter0005
44Pascal EgloffVerteidigung0020
81Steve GfellerVerteidigung0100
91Raphael RässSturm0000
 Total 6745

Hirslen Selection

Position Goals Assists Strafminuten Tore erhalten
 0000