Spielbericht

Zu gewohnter Zeit – 17:30 Uhr – fand das 2. Match dieser Saison im Hexenkessel Wallisellen statt. Eigentlich gute Voraussetzungen für die MB Oilers den ersten Sieg dieser Saison mit nach Hause zu nehmen. Das Bild in der Spielergarderobe zeigte jedoch so einige Absenzen – #8 Kratzer verletzt, #19 Boulanger verletzt, #22 Mezzani fehlende Spielerlaubnis (Buddy, da muss jeder mal durch). Erfreulich hingegen waren die beiden Spieler #20 Hügli sowie # Jegi, welche es für dieses Spiel auf das Line Up geschafft haben.

Pünktlich bei immer noch sommerlichen 17° pfiff der Referee die Partie an. Der Gegner auf dem Papier sicherlich eine machbare Aufgabe; aber die Helfer in Not – sowie Bussenverteiler – sollte man nicht unterschätzen. Und die Oilers taten gut daran, diese Weisheit auch zu berücksichtigen. Mit zwei pfeilschnellen Stürmer versuchte der Gegner immer wieder das Bollwerk der Oilers zu überrollen. Die beiden Verteidungsreihen #12 Sieber / #16 Dossenbach sowie #81 Gfeller / Egloff hielten aber dicht und setzten – sofern notwendig – auch mal gezielt den Körper für die Verteidigungsarbeit ein. Dennoch konnte sich der Gegner die ersten beiden Treffer am Abend gutschreiben lassen. Die Oilers liessen sich jedoch nicht einschüchtern und konnten in den darauffolgenden Minuten mit zwei herrlichen Treffern – #20 Hügli sowie #72 Bachmann – den Spielstand ausgleichen. Mit einem explosiven Antritt spielte sich dann #81 Gfeller durch die gesamte Länge des Eisfeldes und erhöhte das Skore um einen weiteren Treffer für die Oilers. Pause – Zeit den Tank wieder mit Benzin oder einem Biberli aufzufüllen für die nächste Spielhälfte. Wie bereits in der ersten Hälfte, war auch die Zweite eine ausgeglichene Sache. #5 Chiapuzzi sowie #81 Gfeller schafften es (nochmals) auf die Skorerliste.

Wie auch im ersten Spiel hatten die Oilers jedoch das Nachsehen; die Kollegen von der Rennleitung konnten das Spiel – wenn auch nur knapp – 5:6 für sich entscheiden. Ärgerlich, konnten die Oilers doch einige Minuten in Überzahl spielen. Auch mit dem 6. Feldspieler zum Schluss änderte sich das Endresultat nicht. Es gilt nun das Geschehene detailliert zu analysieren und den ersten Sieg im dritten Spiel anzustreben. In der Zwischenzeit wünscht die Redaktion den Verletzten gute Genesung.

Tore: 1:2 O. Hügli (Dossenbach), 2:2 Bachmann (O. Hügli), 3:2 Gfeller (Räss, Anderko), 4:6 Chiapuzzi, 5:6 Gfeller
Strafen: 1×2 Jegi

 

Nächstes Spiel: Samstag 27.10.2018, 09:30 in Wallisellen (El Canistro)

Eisfeld

Eisbahn Wallisellen Winterworld
Zielackerstrasse 26, 8304 Wallisellen, Schweiz

MB-Oilers

# Spieler Position Goals Assists Strafminuten Tore erhalten
5Fausto ChiapuzziSturm1000
8Mischa KratzerSturm0000
12Stephan SieberSturm0000
16Daniel DossenbachVerteidigung0100
20Olivier HügliSturm1100
22Marco MezzaniSturm0000
25Gerald AnderkoSturm0100
30Patrick EgloffTorhüter0006
44Pascal EgloffVerteidigung0000
72Marcel BachmannVerteidigung1000
81Steve GfellerVerteidigung2000
91Raphael RässSturm0100
99Yannic JegiSturm0020
 Total 5426

Kapo

Position Goals Assists Strafminuten Tore erhalten
 0000