Update Oilers

Das erste Training der Saison war trotz der unangenehm frühen Uhrzeit hervorragend besucht, beinahe die komplette Mannschaft traf sich Samstag um 07:00 in Wallisellen. Die Vorfreude auf den, für die Mehrheit, erste Eiskontakt war in der Kabine zu spüren, und als Bonus gab es noch die neuen, blauen Matchtrikots zu bestaunen.

Weniger erfreulich war dann die Tatsache dass sich innerhalb 15 Minuten gleich 2 Oilers verletzten, während Fausto nach kurzer Erholung den Rest der Einheit ohne Probleme absolvieren konnte, musste Züblin das Training abbrechen. Hoffentlich keine schwerwiegende Verletzung, gute Besserung an dieser Stelle.

Unter der fachkundigen Anleitung von Fäbu#2 arbeiteten die Oilers an verschiedenen Aspekten des Spiels, Schlittschuhlaufen, Pass-/Schusstechnik etc., und wie immer nach gut 6 Monaten Eisabstinenz, wurde man brutal in die Realität zurückgeholt, bereits nach 30Min sehnte sich so mancher Oilers nach einem Sauerstoffzelt, und nein, irgendwie wurden die Skills in der eisfreien Zeit auch nicht besser, obwohl man doch s0 viel Eishockey geschaut hat !! 🙂

Nächste Woche geht es nun ins langersehnte Trainingslager nach Grindelwald, dort wird der letzte Schliff vor der Saison geholt, und die sozialen Komponenten sollen natürlich auch nicht zu kurz kommen.

Die Fixpunkte für Grindelwald sind folgendermassen.

  • Fr  7.10.  Anreise und Einchecken im Hotel Hirschen
    Für alle Frühankömmlinge, 14:00-18:00 ist „Chneble“ auf einem Drittel des Eisfelds möglich.
    Traditioneller Treffpunkt nach individuellem Abendessen in der Eigerbar
  • Sa  10:45-12:15  Eistraining
    ab 20:00     Abendessen im Eiger
  • Sa  17:45-19:15  Eistraining
  • So 09:00-10:30  Eistraining

Bis bald…